Duschrückwände montieren

Ein neues Design für Ihr Badezimmer

So verwandelt sich Ihr Bad im Handumdrehen in eine neue Wohlfühloase. Mit den passenden Duschrückwänden und ein wenig handwerklichem Geschick lassen sich Dusche oder sogar das gesamte Bad unkompliziert teilsanieren. Die großformatigen und fugenfreien Duschrückwände machen das lästige Abschlagen alter Fliesen überflüssig und können direkt auf der alten Oberfläche angebracht werden. So sparen sich echte Selbermacher nicht nur Staub und Schmutz, sondern auch eine menge Zeit und Aufwand. Wir verraten worauf es es bei dem Wechsel zur neuen Wellness-Umgebung ankommt.


Decodesign & Decocolor Duschrückwände von Schulte

Schritt für Schritt zum Wellnessglück: Die Anleitung

1. Maß nehmen

Als erstes sollten die bautechnischen Voraussetzungen der Wände überprüft werden. Erfassen Sie die Maße und zeichnen Sie diese auf der Rückseite der Wandverkleidungsplatte gegen.


2. Profile zuschneiden

Jetzt geht es an das Zuschneiden der Platten sowie die notwendigen Bohrungen für die Duschsysteme und deren Ausschnitte. Danach müssen die Kanten und Klebefläche der Rückwand angeschliffen und die Klebebänder aufgeklebt werden. Profile auf die benötigte Länge zusägen und an der entsprechenden Seite der Platte anbringen.


3. Duschrückwand befestigen

Auftragen des Silikonklebers auf der Rückseite der Platte. Die Schutzfolie der Klebebänder anschließend abziehen. Danach die Rückwände in die richtige Position bringen und gut festdrücken.


4. Fugen abdichten

Jetzt nur noch mit Silikon die Übergänge zwischen der Platte und dem bestehenden Duschbereich abdichten. Zum Schluss die Duschkabine wieder montieren.

  • Zollstock
  • Bohrmaschine
  • Tischsäge
  • Schleifpapier
  • Silikonkleber
Jetzt weitersagen