Nachhaltiger leben: Tipps für Zuhause, Garten und Balkon

Das Thema Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Und nicht immer geht es darum, von heute auf morgen die Welt auf den Kopf zu stellen. Jeder von uns hat unzählige Möglichkeiten, seinen Alltag ein kleines bisschen nachhaltiger zu gestalten. Und wenn Viele dabei mitmachen, kann man gemeinsam viel erreichen. Wir haben zur Inspiration einige nachhaltige Tipps für Sie zusammengestellt.


Heizen mit Holz: aber nachhaltig und sauber!

Im Idealfall entstehen bei der vollständigen Verbrennung von Holz lediglich Kohlendioxid, Asche und Wasser. In der Realität ist das Heizen mit festen Brennstoffen wie Holz die größte Quelle gesundheitsschädlicher Ruß- und Feinstaubpartikel in Europa. Kaminöfen und andere sogenannte Einzelraumfeuerungsanlagen sind häufig veraltet, werden falsch befeuert und ineffizient betrieben. Sie tragen deshalb überproportional zur Luftbelastung bei.

Lesen Sie in dem Ratgeber der Deutschen Umwelthilfe, wie Sie sauber heizen können und welche Alternativen es gibt.

Ratgeber öffnen


Upcycling – ein nachhaltiger Trend

Beim Upcycling werden alte, scheinbar nutzlose Materialien zu neuen Produkten verarbeitet. Das ist nicht nur nachhaltiger für die Umwelt, sondern schafft meist auch ganz neue Kreationen.

Warum nachhaltig? Die Neuproduktion und der unnötige Verbrauch von Rohstoffen sowie die Entsorgung von gebrauchten Materialien, wie z. B. Kunststoff, kann verhindert werden.

Wie funktioniert Upcycling? Ganz einfach. Die meisten DIY- und Selbstbau-Ideen bestehen aus alten und neuen Materialien. Sammeln Sie einfach alte Verpackungen wie Joghurtbecher, Plastikflaschen, Holzkisten, Pappkartons usw. und überlegen Sie was man Neues daraus bauen kann. Sehr gut eignen sich zum Beispiel Konservendosen. Daraus kann man nicht nur Blumentöpfe oder -ampeln bauen, sondern auch Teelichthalter und Windlichter.


Alternativer Pflanzenschutz

Im Garten oder auf dem Balkon greift man oft zu Pestiziden, um sich von unliebsamen Unkraut oder Pflanzenschädlingen zu befreien. Dabei gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten, Schadinsekten, Pilze und Krankheiten auf sanftere Weise und ohne den Einsatz von chemischen Mitteln in Zaum zu halten – toom Baumarkt verrät die besten Tricks für umweltschonenden und vorbeugenden Pflanzenschutz.

Die folgenden Beispiele zeigen Ihnen thematisch geordnet, wie Sie Ihre Pflanzen ganz einfach bei sich zuhause im Garten oder auf dem Balkon gegen Unkraut, Schädlinge, Pilzbefall und Pflanzenkrankheiten schützen können, ohne zu Pestiziden greifen zu müssen.

Nützlingsförderung

PDF-Download

Unkraut

PDF-Download

Insektizide

PDF-Download

Pilzbekämpfung

PDF-Download

Gemüse

PDF-Download

Kräuter

PDF-Download

Rosen

PDF-Download

Buchsbaum

PDF-Download

Baumobst

PDF-Download

Beerenobst

PDF-Download

Jetzt weitersagen