Umzugsplaner

Entweder die Wohnung wird zu klein oder zu teuer, das Studium beginnt, man möchte mit seinem Partner zusammenziehen oder der Job ist der Grund für einen Wohnungs- oder Ortswechsel. Bei einem Umzug gibt es viel zu planen, zu beachten und zu organisieren. Viele Dinge müssen einen neuen Platz finden, einiges muss an-, um- oder abgemeldet werden.

Ist der Mietvertrag unterschrieben und die schriftliche Kündigung rechtzeitig beim alten Vermieter eingegangen, können die Planungen für die Renovierung und den Umzug beginnen. Alles, was beim Renovieren zu beachten ist, und wie Sie hierbei am besten vorgehen, finden Sie im passenden Ratgeber auf unseren Webseiten. Was Sie beim Planen eines Umzugs beachten sollten, Anregungen, Tipps und eine kompakte Umzugscheckliste, finden Sie auf dieser Seite.

Was Sie bei der Zeitplanung Ihres Umzugs beachten sollten

2 bis 4 Monate vor dem Umzugstermin

Bei einem normalen Umzug sollten Sie sich etwa 2-4 Monate vorher die ersten Gedanken machen und am besten schon mal den Urlaub für den Umzugstag bei Ihrem Arbeitgeber einreichen. Um mit der Umzugsplanung beginnen zu können, sollte der neue Mietvertrag unterschrieben sein. Denken Sie daran, die bisherige Wohnung fristgerecht zu kündigen. Buchen Sie frühzeitig einen Transporter in Ihrem toom Baumarkt für den Umzugstag. Weitere Aufgaben finden Sie in der Umzugscheckliste.

1 Monat vor dem Umzug

In einem gewöhnlichen Haushalt befinden sich oft wesentlich mehr Sachen als man denkt. Deshalb beginnen Sie spätestens jetzt mit dem Entrümpeln und Aussortieren. Keller, Dachboden und Kleiderschränke stecken oft voll mit Dingen, an die man sich kaum noch erinnert. Einiges ist zu schade, um es zu entsorgen. Es gibt die Möglichkeit die verschiedensten Sachen auf einem Flohmarkt zu verkaufen. Oft gibt es auch Freunde oder Bekannte, die das eine oder andere gut gebrauchen können. Bücher oder CDs zum Beispiel werden auch von verschiedenen Onlinehändlern angekauft.

Wollen Sie Ihre gebrauchten Möbel spenden, erkundigen Sie sich in Ihrer Umgebung nach karitativen Einrichtungen oder Sozialkaufhäusern. Teilweise können Sie die Sachen kostenfrei abholen lassen. Bei der Abgabe von Altkleidern sollten Sie wissen, dass Altkleidercontainer nicht immer die erste Wahl sein sollten, da auf diesem Weg Ihre Kleider nicht direkt bedürftigen Menschen zugutekommen. Erkundigen Sie sich am besten auch in Ihrer Umgebung, wo Sie Kleidung am besten abgeben können.

Die Renovierung

Damit Sie und Ihre Helfer in der neuen Bleibe auch gleich alles an Ort und Stelle räumen können, muss natürlich möglichst alles fertig renoviert sein. Kümmern Sie sich rechtzeitig um die Grundgestaltung Ihrer neuen Räume, je früher, desto besser! Denn, je nach Größe und Zustand der neuen Wohnung müssen Sie für einige Räume Wandfarben, Tapeten, Bodenbeläge, Vorhänge, Beleuchtung und einiges mehr aussuchen, besorgen und dann natürlich auch anbringen, verlegen oder verkleben.

Wenn Sie die Planung Ihrer Renovierung und die anfallenden Arbeiten nicht alleine in Angriff nehmen wollen, kann Ihnen die Wohnraumberatung und der Handwerkerservice von toom weiterhelfen.

1 Woche vor dem Umzug

Das meiste sollte nun organisiert sein, kümmern Sie sich jetzt um den Umzugstag: Kommen alle Freunde und Bekannten? Was gibt es an Verpflegung für den Tag? Ist das Halteverbot vor beiden Wohnungen organisiert? Wer baut die letzten Möbel ab? Können vielleicht schon die ersten Sachen in die neue Wohnung? Sind dort schon die Küche und das Bad funktionstüchtig? Liegen Werkzeug, Abfalltüten und Verpackungsmaterialien bzw. Möbeldecken bereit? Werfen Sie auch hierzu den Blick in die Umzugscheckliste.

Umzug
Umzug

Alles richtig verpacken

Denken Sie beim Packen der Umzugskartons daran, dass diese nicht zu schwer werden, und eventuell noch von Ihren Freunden durchs Treppenhaus geschleppt werden müssen. Besonders Bücher haben ein hohes Gewicht, packen Sie die Umzugskartons deshalb nur halb mit schweren Sachen voll und legen Sie leichte Sachen obenauf. Zerbrechliches wickeln Sie z. B. in Zeitungspapier, Tücher oder auch in Decken oder in Kleidung ein.

Beschriften Sie die Kartons so, dass jeder beim Ausladen genau erkennen kann, in welchen Raum diese gebracht werden sollen. Wenn Sie die Beschriftung seitlich anbringen und nicht oben, wird die Beschriftung beim Aufeinanderstapeln auch nicht verdeckt! So können Sie sich in der neuen Wohnung schnell einen Überblick verschaffen.

Am Umzugstag

Sorgen Sie dafür, dass alle Leute etwas zu tun haben und verteilen Sie die Aufgaben: Wer schleppt? Wer belädt den Wagen? Wer kümmert sich um Essen und Getränke? Wer baut die restlichen Möbel ab? Wer kümmert sich um die Kinder und um den Hund? Wer kann schon mal das eine oder andere Zimmer putzen? Wer fährt nochmal schnell zum Baumarkt, um Klebeband und Spanngurte zu holen?

Achten Sie darauf, dass die Dinge, die Sie in der neuen Wohnung zuerst brauchen, zuletzt eingeladen werden! Dann können Sie im neuen Heim auch direkt wieder starten, und Ihre Helfer haben etwas zu tun. Zum Beispiel ist es sinnvoll, zuerst das Bücherregal und den Kleiderschrank wieder aufzubauen, damit Sie Ihre ganzen Sachen auch bald schon wieder verstauen können. Denken Sie daran, die Strom- und Wasserzähler abzulesen. Weitere Punkte finden Sie in der Umzugscheckliste.

Transporter richtig beladen

Um den beladenen Transporter gut und sicher manövrieren zu können, achten Sie auf eine richtige Beladung! Beginnen Sie mit den Umzugskartons, denn die meisten davon werden später als Letztes benötigt. Packen Sie alle schweren Sachen nach unten und leichte Sachen nach oben. Vermeiden Sie Leerräume oder zurren Sie die einzelnen Packstücke mit Zurrgurten an den Seitenwänden fest. Schwere Elektrogeräte wie Kühlschränke und Waschmaschinen verladen Sie zum Schluss. Diese müssen ebenfalls mit Gurten gut gesichert werden. Achten Sie beim Beladen auf eine gleichmäßige Gewichtsverteilung. Wichtig ist, dass alles gegen Verrutschen gesichert wird. Denken Sie daran, dass alles, was Sie später zuerst brauchen, zuletzt verladen werden muss. Achten Sie darauf, dass Sie das zulässige Gesamtgewicht des Wagens nicht überschreiten!

Nach dem Umzug

Je besser Sie alles geplant haben, umso weniger Arbeit haben Sie nun. Aber keine Angst, es bleibt trotzdem noch genügend übrig. Die letzten Kartons werden wohl noch ein paar Tage verschlossen bleiben.

Sollten Sie bei diesem Einzug mehrere Haushalte zusammenlegen bzw. in eine Wohngemeinschaft einziehen, werden sich bestimmt noch einige Dinge finden, die es nun in doppelter Ausführung gibt. Also, bevor Sie wieder zu viel in Ihren Schränken verschwinden lassen, sortieren Sie am besten direkt beim Einräumen nochmal aus. Sie werden sich über den gewonnenen Platz und die Ordnung freuen!

Jetzt, wo Sie an einem anderen Wohnort leben, müssen Sie sich bei der einen oder anderen Institution und Behörde ummelden, z. B. Wohnort, Auto, Hund.

Checklisten für die perfekte Organisation

Für einen Umzug gibt es vieles zu beachten. Sei es vor, während oder nach dem Umzug. Dabei kann man schnell den Überblick verlieren. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir Checklisten für Sie erstellt, die Sie ganz einfach abhaken können.

Umzugsmaterialien
Diese Liste hilft Ihnen, alle Materialien, die Sie benötigen werden, parat zu haben.

PDF runterladen (0.3 MB)

Umzugscheckliste
Diese Umzugscheckliste erleichtert Ihnen die Organisation aller anfallenden Aufgaben.

PDF runterladen (0.3 MB)

toom Services für Ihren Umzug

  • Wohnraumberatung Ob Umbau, Renovierung oder Modernisierung, unsere Spezialisten beraten Sie ganz individuell. Egal welche Räume Sie sich vornehmen wollen, Sie erhalten Entwürfe, Tipps und Ratschläge von Fachleuten mit den erforderlichen Fachkenntnissen.
    Zum Service

  • Handwerkerservice toom kümmert sich um die Umsetzung Ihrer Ideen. Wir schicken Ihnen den Handwerker, den Sie brauchen. Wir koordinieren auch Ihre gesamte Baustelle, so dass zum vereinbarten Preis, zum vereinbarten Zeitpunkt auch alles fertig ist.
    Zum Service

  • Farbmischservice Lassen Sie sich Wandfarben, Lacke oder Lasuren in Ihrem persönlichen Farbton mischen. Suchen Sie sich mit Hilfe einer Farbtonkarte den richtigen Farbton aus und wählen sie die gewünschte Menge. Diese wird dann in Ihrem toom Baumarkt direkt vor Ort für Sie angemischt!
    Zum Service

  • Transporterverleih Zum Transport Ihrer Möbel, Geräte und Materialien können Sie je nach Menge einen Anhänger oder Transporter mieten. Reservieren Sie das Fahrzeug rechtzeitig, damit es am gewünschten Tag für Sie bereitsteht!
    Zum Service

  • Mietgeräteservice Die Arbeit macht mit gutem Werkzeug doppelt so viel Spaß. Aber man muss sich nicht gleich alles kaufen. Für viele Arbeiten rund um Haus und Garten können Sie sich professionell gewartete Geräte und Maschinen inklusive des nötigen Zubehörs zu fairen Konditionen ausleihen.
    Zum Service

  • Planungshilfen Unsere Planungshilfen unterstützen Sie bei den kleinen Hürden. Mit den verschiedenen Rechnern erhalten Sie mit Sicherheit die benötige Menge Tapeten und Farbe, die richtigen Fliesen, die perfekte Arbeitsplatte oder Terrasse.
    Zum Service

Jetzt weitersagen