Einen tropfenden Wasserhahn reparieren

Wer kennt es nicht? Nach einiger Zeit tropft der Wasserhahn und verschwendet nicht nur wertvolle Ressourcen, sondern auch Geld. Mit den passenden Tipps und Tricks können Heimwerker mit nur wenigen Handgriffen ihren Wasserhahn in Bad und Küche reparieren. toom Baumarkt verrät Ihnen, wie es geht.


Schwierigkeitsgrad: leicht

Dauer: circa fünf Minuten (+Einwirkzeit)

Werkzeug: Inbusschlüssel, kleiner Schlitz-Schraubenzieher, Rohrzange



Ursache: Warum tropft der Wasserhahn?

Wasserhähne in Küche und Bad tropfen meist, weil Kalkablagerungen die Kartusche, die den Wasserdruck im Inneren der Armaturen regelt, verstopfen. Die Kartusche kann in kurzer Zeit und ohne viel Aufwand ausgewechselt oder gereinigt werden – je nach Verschmutzungsgrad.

Tipp: Zu Beginn unbedingt das Wasser an den Eckventilen unter dem Waschbecken zudrehen. Verschließen Sie vor dem Abmontieren jeglicher Schrauben auch den Abfluss, damit herunterfallende Teile nicht verlorengehen.


Auswechseln der Kartusche

Zunächst hebeln Sie das Plättchen, das die Heiß- und Kaltwasserzufuhr anzeigt mit einem Schraubenzieher raus. Die Schraube im Inneren der Armatur lässt sich mit einem Inbusschlüssel lösen. Der Griff des Hahns lässt sich jetzt leicht abnehmen.

Nun mit einer Rohrzange den großen Metallring abdrehen und danach mit ein wenig Bewegung die alte Kartusche entfernen und die Neue einsetzen.


Reinigung der Kartusche

Falls der Verschmutzungsgrad der Kartusche nicht zu hoch ist, können Sie die Kartusche auch reinigen statt eine Neue einzusetzen. Das geht mit einer handelsüblichen Entkalker-Lösung. Wer keinen Entkalker zur Hand hat, kann auch ein Gemisch aus Wasser und Zitronensaft nehmen – funktioniert auch.

Lassen Sie die Kartusche solange in der Lösung, bis sich der Kalk vollständig gelöst hat. Anschließend spülen Sie die Kartusche mit sauberem Wasser aus und bauen sie wieder in den Hahn ein.


Letzter Schritt

Schrauben Sie den großen Metallring wieder auf das Gewinde. Danach den Griff wieder aufstecken und die Schraube festdrehen. Am Ende setzen Sie das Plättchen wieder ein. Fertig und ade tropfender Wasserhahn!

Um den Hahn generell zu pflegen bzw. einen optimalen Wasserfluss zu garantieren, sollte man den Perlator vorne regelmäßig abschrauben und in einer Entkalkerlösung reinigen. Wer Wasser sparen möchte, kann auch ganz leicht einen Wassersparperlator einbauen.

Jetzt weitersagen